Boulderspeicher

Im Jahr 2014 ist durch die geduldige und beständige Arbeit von Bernd Münstermann und einigen fleißigen Helfern über der Geschäftsstelle unser Boulderspeicher entstanden, der ca. 80-100m² Kletterfläche zum Bouldern bietet. 

Aktuell gibt es eine senkrechte Kletterfläche zum Einklettern und zwei Systemwände an der 60 Grad geneigten Dachschräge. An den Systemwänden wird nicht nach Farben geklettert sondern jeder definiert seine Routen (Boulder) aus den vorhandenen Griffen und Tritten selbst. Dadurch gibt es unzählige Bouldermöglichkeiten.

Es gibt eine leichtere Wand mit größeren Griffen und vielen Volumen, geeignet für den Einstieg an den 60 Grad geneigten Wänden. Eine Wandfläche mit zum Teil kleineren Griffen erfordert etwas Übung und gibt Trainierten viele Möglichkeiten. Durch die Wandneigung des Spitzbodens werden Fingerkraft, Körperspannung und der Schultergürtel automatisch trainiert. Deshalb ist der Boulderspeicher als Krafttraining oder Techniktraining für Kletterer und Boulderer vom motivierten Einsteiger bis zum Fortgeschrittenen bestens geeignet.

Komm vorbei und probier dich aus!

Mit Fragen kannst du dich gerne an Mark Vogel wenden.

 

 

Benutzer- und Kletterregeln für unseren Boulderspeicher

Benutzerregeln

Aufgrund der Corona-Pandemie gelten zusätzlich diese Verhaltensregeln. Aus versicherungsrechtlichen Gründen ist die Benutzung des Boulderspeichers ein exklusives Angebot für die Mitglieder der DAV Sektion Minden. Der Aufnahmeantrag liegt als download auf unserer Homepage bereit. Die Zahlenkombination des Schlüsselsafes wird nur direkt von der Sektionsleitung vergeben und darf nicht von Mitgliedern an andere Personen weitergegeben werden. Die Regelung mit dem Schlüsselsafe kann nur funktionieren, wenn sich alle daran halten! Alle anderen Schlüsselregelungen sind deutlich umständlicher!

- Der Raum ist sauber und gelüftet zu verlassen. Vor dem Verlassen des Dachbodens sind die Fenster zu schließen.
- Unfälle sowie Schäden an Material und Raumausstattung sind der Vereinsleitung umgehend zu melden.
- Bei Benutzung des „Erste Hilfe Kastens“ ist ein Eintrag in das Verbandbuch erforderlich.
- Der Verzehr von Speisen und Getränken ist im Boulderspeicher verboten. Dazu stehen in der Etage darunter die
  Räumlichkeiten der Küche und des Aufenthaltsraumes zur Verfügung.
- Rauchen und offenes Feuer sind verboten.
- Der Verzehr von Alkohol ist verboten.
- Die Lautstärke bei der Benutzung ist so anzupassen, dass keine Anwohner gestört werden.

Wird der Aufenthaltsraum von anderen Sektionsgruppen genutzt, ist das Klettern nur in Absprache mit der Gruppenleitung möglich. Soll der Raum für besondere Aktionen genutzt werden (Geburtstage, Übernachtungen etc.), ist vorher die Genehmigung des Vorstandes einzuholen. 

Kletterregeln

- Magnesia ist maßvoll zu verwenden.
- Routen dürfen nur von eingewiesenen Personen geschraubt werden.
- Der Sturzbereich ist von Gegenständen frei zu halten.
- Der Sturzbereich eines Kletterers darf nur zum „Spotten“ betreten werden.