Vorträge

Für das Winterhalbjahr 2019 habe ich wieder 2 erstklassige Referenten einladen können, die von ihren Reisen und Erlebnissen berichten werden. Seit letztem Jahr haben wir einen neuen Vortragsort und der Fahrstuhl für Behinderte kann benutzt werden, auch der Innenhof der Schule kann als PARKPLATZ genutzt werden.

Spannende Vortragsabende wünscht Euer Erhard


 

"Patagonien – Berge im Kopf" Multivisionsvortrag

Freitag, 08. Februar 2019
Referent: Dr. Olaf Rieck, Leipzig
Veranstaltungsort: Minden , Königswall 28, Aula Rats-Gymnasium
Beginn: 19.30 Uhr
Eintritt: Mitglieder 2,-- Euro, Gäste: 5,-- Euro

Abenteuervortrag über die Besteigung des Fitz Roy in Patagonien, 90 min, Multivision mit Foto- und Filmmaterial

Superstar der Anden, Olymp der Freeclimber, steingewordener Mythos so wird der Cerro FitzRoy genannt. Der riesige Granitturm beherrscht den südlichen Teil der patagonischen Anden und zählt zu den großartigsten und gleichzeitig schwierigsten Bergen der Welt. Es gibt nur wenige Gipfel, die sich so in das Gedächtnis eines Alpinisten einbrennen. Vor allem weil er sich sehr markant aus seiner Umgebung abhebt. Der Höhenunterschied beträgt fast 3000 Meter!

Doch bei aller Anziehungskraft einer solch grandiosen Berggestalt, hat die ganze Sache einen Haken! Und den hat Reinhard Karl schon vor 30 Jahren auf den Punkt gebracht: „Bergsteigen in Patagonien ist wie im Kühlschrank sitzen und Geldscheine verbrennen”. Durch die geographische Lage in direkter Nachbarschaft mit der extremen Wetterküche des patagonischen Inlandeises ergibt sich eine höchst instabile Wetterlage, bei der sich Regen, Schnee und Sonnenschein an einem einzigen Tag ständig abwechseln. Häufig ist der Fels vereist und schneebedeckt. Doch besonders der berühmt berüchtigte Starkwind aus Westen, der mit brachialer Gewalt über den FitzRoy herfällt, das Gehen unmöglich werden lässt, Zelte zerfetzt und für Bergsteiger in der Wand schnell lebensgefährlich wird, macht das Bergsteigen in Patagonien so kompliziert. Und hier gibt es keine leichten Anstiege! Auch die sogenannten Normalwege sind anspruchsvollste Routen, die den siebenten und achten Grad erfordern.

Für mich war dieser Berg gleichzeitig ein großer Traum und die vielleicht schwierigste Herausforderung in meinem Bergsteigerleben. Ich war mir sicher, dass wir das nötige Wetterglück haben würden bei unserer Besteigung, weil wir es so sehr wollten. Doch wir mussten wieder einmal erleben, wie gleichgültig die Berge gegenüber unseren Wünschen und Träumen bleiben. Ob wir oben stehen, wochenlang vergeblich auf unsere Chance warten oder an ihnen zugrunde gehen, ist ihnen vollkommen egal. Doch kurz vor Ende der Expedition passierte ein kleines Wunder. Nach zwei vergeblichen Versuchen bekamen wir noch eine letzte Chance.

Dr. Olaf Rieck
Gellertplatz 1
04177 Leipzig
www.olafrieck.de


 

"Die schönsten Grate der Alpen" Multivision Live

Freitag, 15. März 2019
Referent: Ralph Gantzhorn, Hamburg
Veranstaltungsort: Minden, Königswall 28, Aula Ratsgymnasium
Beginn: 19:30 Uhr
Eintritt: Mitglieder 2,-- Euro; Gäste 5,-- Euro

Himmelsleitern. Welcher Ausdruck könnte auf treffendere Weise Grattouren umschreiben, die vielleicht schönste Art von Gipfel zu Gipfel zu schreiten – auf schmalen Kämmen, ein Tanz über dem Abgrund, dem Himmel nahe?

Ralf Gantzhorn, trotz seiner norddeutschen Wurzeln mittlerweile professioneller Bergfotograf, begeistert sich seit Jahren für diese Art des Bergsteigens zwischen Wien und Nizza. Begleitet von einzigartigen und atemberaubenden Bildern werden bekannte und weniger bekannte Berge der Alpen auf spektakulären Wegen bestiegen bzw. besser: überschritten. Dabei sind unter anderem so berühmte Anstiege wie der Nordgrat des Weisshorns, der Kuffnergrat am Mont Blanc oder die Überschreitung der Blümlisalp, aber auch echte Geheimtipps wie der Blanchetgrat am Breithorn oder der Mittergrat in den Zillertaler Alpen werden in Wort und Bild vorgestellt. Wer sich für klassisches Bergsteigen begeistern kann, wird in diesem Vortrag im wahrsten Sinne des Wortes dem Himmel ein Stückchen näher gebracht. Ein Bilderrausch auf allerhöchstem Niveau.

Grundlage des Abends ist der von Ralf Gantzhorn im Bergverlag Rother erschienene Bildband „Himmelsleitern“.

Einige Pressestimmen:
»Nicht weniger als 50 der schönsten und berühmtesten Gratanstiege der Alpen präsentiert dieser herrliche Text-Bild-Band aus dem Bergverlag Rother. Ein Standardwerk für ambitionierte Alpinisten, das sicher für jeden Geschmack mehr als einen Weg in den siebten Bergsteigerhimmel weist.« – Alpin »Ein Glücksfall, wenn sich zwei bergsteigende Fotografen des Themas annehmen. Ganz subjektiv haben sie ihre Auswahl an Graten getroffen und sich allein von ihrem Sinn für Schönheit leiten lassen – zur Freude des Betrachters, der sich mal schaudernd, mal ehrfürchtig durch die ihm dargebotene Welt bewegt.» – outdoor Magazin
outdoor Magazin – BUCH DES MONATS 5/2011
»Eine Augenweide.« – Südwestpresse
»Die spektakuläre Bilder sorgen für einen Adrenalin-Kick.« – Oberbayrisches Volksblatt

Multimedia, Dauer: 90 min

 


Vortragsabend 2018

23° Süd-Abenteuerliche-Weltumrundung

Freitag, 23. November 2018
Referent: Torsten Weigel, Berlin
Veranstaltungsort: Minden, Königswall 28, Aula Rats-Gymnasium
Beginn: 19.30 Uhr
Eintritt: Mitglieder 2,-- Euro, Gäste 5,-- Euro