Boulderspeicher

Im Jahr 2014 ist durch die geduldige und beständige Arbeit von Bernd Münstermann und einigen fleißigen Helfern über der Geschäftsstelle unser Boulderspeicher entstanden, der ca. 80-100m² Kletterfläche zum Bouldern bietet. 

Aktuell gibt es eine senkrechte Kletterfläche zum Einklettern und zwei Systemwände an der 60 Grad geneigten Dachschräge. An den Systemwänden wird nicht nach Farben geklettert sondern jeder definiert seine Routen (Boulder) aus den vorhandenen Griffen und Tritten selbst. Dadurch gibt es unzählige Bouldermöglichkeiten.

Es gibt eine leichtere Wand mit größeren Griffen und vielen Volumen, geeignet für den Einstieg an den 60 Grad geneigten Wänden. Eine Wandfläche mit zum Teil kleineren Griffen erfordert etwas Übung und gibt Trainierten viele Möglichkeiten. Durch die Wandneigung des Spitzbodens werden Fingerkraft, Körperspannung und der Schultergürtel automatisch trainiert. Deshalb ist der Boulderspeicher als Krafttraining oder Techniktraining für Kletterer und Boulderer vom motivierten Einsteiger bis zum Fortgeschrittenen bestens geeignet.

Komm vorbei und probier dich aus!

Mit Fragen kannst du dich gerne an Mark Vogel wenden.